Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS
 

ALPINEWS 04/2023


Newsletter des Kölner Alpenvereins
    
 
ISSN: 1617-0563 / 263. Ausgabe / 25. Jahrgang
Köln, 06.04.2023

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein und die Redaktion der ALPINEWS wünschen Ihnen sonnige Ostertage, viele tolle Naturerlebnisse und viel Vergnügen beim Lesen dieser Ausgabe unseres Newsletters!

Inhalt
[ 01 ]  InfoAbend für neue Mitglieder
[ 02 ]  Mitgliederversammlung am 25. Mai
[ 03 ]  SportScheck Outdoordays
[ 04 ]  Stolpersteinverlegung für Dr. Eugen Rosenberg
[ 05 ]  Bergwoche auf dem Kölner Haus
[ 06 ]  Gesucht: Beisitzer*in für das Archiv
[ 07 ]  Neue Familiengruppe für null bis zwei Jahre
[ 08 ]  Gesucht: Mitarbeiter*in beim Ausrüstungsverleih
[ 09 ]  Neues vom Deutschen Alpenverein
[ 10 ]  Kletterführer Sauerland
[ 11 ]  WebTipp: thefemaletraveller.de
[ 12 ]  Die Gelbe Via Alpina
[ 13 ]  Neues aus dem Conrad Stein Verlag
[ 14 ]  Die Waldbrandgefahr nimmt zu
[ 15 ]  Veranstaltungen bei grenzgang

Service - Kölner Alpenverein
Mein Alpenverein - Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden
Mitglieder-Vorteile - Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook - Instagram
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren,
Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  InfoAbend für neue Mitglieder
    
 
Nach dem sehr erfolgreichen InfoAbend im Herbst letzten Jahres, an dem 115 Interessierte teilgenommen haben, wollen wir euch im Mai erneut persönlich informieren. An diesem Abend erfahrt ihr, wie unser Verein aufgebaut ist, welche Angebote es gibt und wie unsere Gruppen organisiert sind. Alles rund um die Mitgliedschaft im Kölner Alpenverein wird natürlich auch Thema sein.

Wir freuen uns euch am 11.05.2023, um 19:00 Uhr, in der Aula der Königin-Luise-Schule zu treffen. Der Zugang zur Aula befindet sich in der Albertusstraße 19A, in der Nähe des Friesenplatzes. Teilnehmen können alle Mitglieder und Interessierte.

Die Anmeldung zum InfoAbend ist wegen der Organisation zwingend erforderlich. Anmelden könnt ihr euch über unsere Webseite.

Ihr habt bereits jetzt Fragen für den InfoAbend? Sendet diese gerne vorab an: infoabend@dav-koeln.de.

Wir freuen uns auf euch!

[mh]

[ 02 ]  Mitgliederversammlung am 25. Mai

Liebe Mitglieder,

    
 
am 25. Mai 2023 findet unsere jährliche, ordentliche Mitgliederversammlung statt. Der Vorstand lädt Sie sehr herzlich dazu ein!

Bitte nehmen Sie sich an diesem Abend die Zeit, sich über die aktuellen Entwicklungen im Kölner Alpenverein zu informieren, die Zukunft unseres Vereins mitzugestalten und sich an den Wahlen zu den Vereinsgremien zu beteiligen.

Wir freuen uns sehr über Ihr Kommen.



Die Einberufung der Mitgliederversammlung, gemäß § 19 Abs. 1 unserer Satzung, ist dazu auf unserer Webseite unter mv.dav-koeln.de veröffentlicht. Dort finden Sie auch die Tagesordnung und die Wahlvorschläge des Vorstands.

Nach deren Fertigstellung werden dort auch die Jahresabschlüsse 2022 für Köln und Serfaus sowie der Wirtschaftsplan 2023 veröffentlicht. Informationen zur geplanten Satzungsänderung wie auch zur geplanten Beitragserhöhung sind dort ebenfalls zu finden.

[kk]

[ 03 ]  SportScheck Outdoordays
    
 
Am Wochenende 14. bis 16. April bieten wir zusammen mit unserem Partner SportScheck Informationen, Erlebnisse und Aktionen rund um das Thema Wandern und Outdoor an. Zwei Tage sind wir in der Kölner Fußgängerzone und am Sonntag geht es ganz praxisnah in die Eifel.

Besucht uns Freitag und Samstag am Stand des Kölner Alpenvereins direkt vor der Filiale von SportScheck in der Schildergasse 38-42. Informiert Euch über eine Mitgliedschaft im Kölner Alpenverein oder stellt uns Fragen, die ihr schon immer loswerden wolltet. Habt Ihr schon einmal eine Kuh gemolken? Wer Lust hat, darf das vor Ort direkt ausprobieren.

    
 
Bei SportScheck gibt es Freitag und Samstag diverse Vorträge, bei denen auch für das leibliche Wohl gesorgt wird, viele Produktinfos und einiges zum Mitmachen und Testen. Meldet Euch bitte direkt bei SportScheck für den Sonntagsausflug in die Eifel an!

Am Sonntag geht es gemeinsam nach Blens zu unserer Kölner Eifelhütte. Dort könnt Ihr bei verschiedenen geführten Wanderungen Rucksäcke, Wanderschuhe und Stöcke testen. Für das leibliche Wohl wird dort ebenfalls gesorgt sein.

Bei SportScheck bekommt Ihr in Kürze weitere Infos.

Oder kommt ganz einfach bei SportScheck vorbei, wir freuen uns auf Euch!

[av]

[ 04 ]  Stolpersteinverlegung für Dr. Eugen Rosenberg
Bei der achten Stolpersteinverlegung auf Wunsch des Kölner Alpenvereins wurden am 8. März die Steine für die Familie von Dr. Eugen Rosenberg von Gunter Demnig verlegt.

 
Es war die erste Stolpersteinverlegung im Schneetreiber, was für das Rheinland schon eine Besonderheit ist. Die Stolpersteine wurden vor dem Eugen-Rosenberg-Haus in Köln-Rodenkirchen in der Uferstraße 11 verlegt.

 
Zur Verlegung war Ruth Tonn-Mendelson, die Enkelin von Eugen Rosenberg zusammen mit ihrem Mann Mati aus Israel angereist. Kurz danach schrieb sie uns: "Nach unserer Rückkehr nach Israel, gestern Abend, möchte ich dir noch einmal ganz herzlich für das Ereignis der Stolpersteine danken. Wir waren sehr gerührt, dass einige Leute an diesem kalten Tag die Zeit gefunden haben, ihre warmen Häuser zu verlassen und dort zu sein. Wir waren sehr berührt, dass du das Foto und die Blume mitgebracht hast. Den Austausch mit Gunter Demnig im Restaurant haben wir sehr genossen. Dies war ein unvergesslicher Tag für uns!"

 
Nähere Informationen zu unserem Projekt "Stolpersteine für ehemalige jüdische Mitglieder" und zu Eugen Rosenberg finden Sie auf unserer Webseite.

[kk]

[ 05 ]  Bergwoche auf dem Kölner Haus

Da es uns bis vor kurzem nicht gelungen war, neue Pächter für das Kölner Haus zu finden, wurde die Kölner Bergwoche zwischenzeitlich abgesagt. Erfreulicherweise hat sich dies geändert und die Kölner Bergwoche kann nun doch stattfinden.

    
 
10. Kölner Bergwoche: Vom 15. bis 22. Juli veranstalten wir wieder die beliebte Tourenwoche für Jung bis Alt auf unserem Kölner Haus in Tirol oberhalb von Serfaus. Jeden Tag bieten erfahrene Tourenleiter*innen unterschiedliche Angebote in verschiedenen Schwierigkeitsgraden an: (Blumen-)Wanderungen, Klettern im Klettergarten, Klettersteig- und Bergtouren. Wanderungen und Bergtouren von 400 bis 1.100 Höhenmetern zu den Bergseen und Almen sowie auf die umliegenden Berggipfel stehen auf dem Programm.

    
 
Die Kölner Bergwoche ist auch für Familien mit Kindern ab zwei Jahren (mit Kraxe) geeignet. Die Umgebung der Hütte ist ungefährlich und es stehen Spielmöglichkeiten zur Verfügung. In ca. 5 Minuten Entfernung befindet sich ein attraktiver Abenteuerspielplatz.

Die konkrete Tourenplanung ist abhängig von den Interessen der Teilnehmenden und der Zusammensetzung sowie den Wetterbedingungen und wird täglich vor Ort vorgenommen. Anmeldungen zur Kölner Bergwoche sind bis zum 30. Juni möglich.

[kk]

[ 06 ]  Gesucht: Beisitzer*in für das Archiv
    
 
Der Kölner Alpenverein hat folgende ehrenamtliche Tätigkeit zu vergeben:


Beisitzer*in für das Archiv


In unserem Archiv werden viele Dokumente, Fotos und Ausstellungsstücke aufbewahrt. Die Pflege und Organisation der Archivalien wird über ein kleines Team von derzeit 3-4 Personen unterstützt.

Deine Aufgaben:
- Leitung und Organisation des Archivteams
- Pflege, Erhalt, Ausbau und Digitalisierung des Sektionsarchivs
- Kontakte mit Anbietern von archivrelevanten Dokumenten
- Suche nach lückenfüllenden Informationen in externen Quellen
- Erforschung der Sektionsgeschichte und Erstellen von Dokumentationen

Deine Stärken:
- Interesse an der Sektionsgeschichte und der deutschen Geschichte
- Freude am Umgang mit alten Dokumenten und deren Archivierung
- Teamfähigkeit und Organisationstalent im ehrenamtlichen Umfeld

Wir bieten Dir:
- Eigenverantwortliches Arbeiten je nach Interesse und Bedarf
- Fortbildungen zum Thema und Unterstützung durch den Bundesverband
- Sitz und Stimme im Gesamtvorstand der Sektion
- Ersatz aller Auslagen, die im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit anfallen

Unser bisheriger Archivar Reinhold Kruse bietet eine Einarbeitung ins Archiv an. Zurzeit wird ein neuer Standort gesucht und danach zieht das Archiv um.

Bitte wende dich bei Interesse gerne an Monique Heimann oder Kalle Kubatschka.

    
 

Auf der Seite Ehrenämter zu vergeben sind alle aktuellen Ausschreibungen für ehrenamtliche Tätigkeiten in unserer Sektion zu finden. Derzeit werden ebenfalls gesucht:

Referent*in für Hütten und Wege

Referent*in für Ausbildung

Mitarbeiter*in für die Redaktion unserer Vereinszeitschrift

Bei Interesse oder Fragen wende dich bitte an die jeweiligen Ansprechpersonen.

[kk]

[ 07 ]  Neue Familiengruppe für null bis zwei Jahre
    
 
Seid ihr eine junge Familie mit Kindern im Alter von null bis zwei Jahren und möchtet gemeinsam mit Gleichaltrigen die Region rund um Köln erkunden? Unsere neue Familiengruppe Die Wölfe freut sich jederzeit über Zuwachs für ihr Rudel.

Monatlich unternehmen wir abwechslungsreiche, altersgerechte, kinderwagentaugliche Wanderungen. Bei unserer ersten Tour im März haben wir die Höhen von Hoffnungsthal entdeckt.

Neben dem Erlebnis in der Natur liegt uns vor allem die Freude in der Gemeinschaft am Herzen!

Interessierte Familien treffen sich einmal monatlich sonntags und melden sich bitte vorab bei der Gruppenleitung. Informationen zu anstehenden Wanderungen, zur Anmeldung sowie den Kontakt zur Gruppenleitung findet ihr unter fg.dav-koeln.de.

Wir freuen uns auf euch!

Eure Familiengruppen

[jr]

[ 08 ]  Gesucht: Mitarbeiter*in beim Ausrüstungsverleih
    
 
Der Kölner Alpenverein hat folgende ehrenamtliche Tätigkeit zu vergeben:


Mitarbeiter*in beim Ausrüstungsverleih


Der Verleih von Bergsportausrüstung an Mitglieder für private Touren und Veranstaltungen der Gruppen ist ein kostenloser Service der Sektion. Die Ausleihe und Rücknahme erfolgt an festen Terminen durch ein Team an Helfenden. Das Team Ausrüstungsverleih besteht derzeit aus ca. 8 Personen.

Deine Aufgaben:
- Ausleihe und Rücknahme von Bergsportausrüstung
- Kommunikation mit den Mitgliedern, Beantwortung von Fragen

Deine Stärken:
- Interesse an Bergsport und Ausrüstung
- Verantwortungsvoller Umgang mit sicherheitsrelevanter Ausrüstung
- Gute Kommunikationsfähigkeiten

Wir bieten:
- Erweiterung deiner Kenntnisse zur alpinen Ausrüstung
- Interessante Kontakte zu Mitgliedern, die den Ausrüstungsverleih nutzen
- Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich der persönlichen Schutzausrüstung (PSA)

Weitere Infos findest du auf unserer Webseite unter Ausrüstungsverleih. Bitte wende dich bei Interesse gerne an Rainer Jürgens.

    
 

Auf der Seite Ehrenämter zu vergeben sind alle aktuellen Ausschreibungen für ehrenamtliche Tätigkeiten in unserer Sektion zu finden.

[kk]

[ 09 ]  Neues vom Deutschen Alpenverein
    
 
Hydrologie und Klimafolgen in den Alpen: Die Schneefallgrenze in den Alpen steigt und es fällt weniger Schnee als früher. Der Schneemangel im Winter führt zu Trockenheit im Sommer und Herbst. Eine Untersuchung in der Schweiz zeigt diese Zusammenhänge des Klimawandels in den Alpen auf. Eine Entwicklung, die, so die Prognose, auch zukünftig anhalten wird.

Die Wintersaison startete schwach und spät. Es fiel nur wenig Schnee, in vielen Regionen blieben die Schneehöhen wochenlang unter den langjährigen Durchschnitten. Eine Situation, die zukünftig immer öfter ein Problem werden wird.


    
 
Wege für alle - Shared trails: Bergwege werden oftmals fürs Wandern und Mountainbiken gleichermaßen genutzt, müssen also unterschiedlichen Nutzungsgruppen und -ansprüchen gerecht werden. Dazu kommen veränderte äußere Bedingungen, beispielsweise der Klimawandel. Der Leitfaden des DAV zeigt, wie Bergwege für die geänderten Anforderungen bestmöglich gestaltet werden. "Sharing is caring" heißt es so schön. Das gilt auch für die Wegeinfrastruktur in den Bergen. Dazu kommen weitere Bedingungen, die bei der Wegepflege eine Rolle spielen. So suchen immer mehr Menschen in den Bergen Erholung - die Wege müssen einer steigenden Frequentierung standhalten können.


    
 
DAV-Bundeskader Sportklettern steht fest: Das junge Team startet unter anderem mit Vizeeuropameisterin Hannah Meul (Kölner Alpenverein) und Weltcupsieger Yannick Flohé (DAV Aachen) im April in die Weltcupreihe. Für die deutschen Kletterinnen und Kletterer geht der Blick aber schon jetzt darüber hinaus in Richtung 2024: Die ersten Qualifikationsevents für die Olympischen Spiele in Paris finden bereits in der kommenden Saison statt. Es stehen aber auch noch weitere Highlights auf dem Programm: Alle Kletterbegeisterten dürfen sich auf die Deutschen Meisterschaften im Rahmen von "Die Finals" im Juli im Ruhrgebiet, die Kletter-WM in Bern im August und auf die Weltcupsaison von April bis Oktober freuen. Wen ihr vom deutschen Team sehen werdet, gibt es auf alpenverein.de zu lesen.


    
 
Die Geschichte von Frauen am Berg: Wenn man die Geschichten aus den frühen Zeiten des Alpinismus liest, könnte man fast meinen, es hätte gar keine Frauen am Berg gegeben. Dabei lag es weniger an ihrer Abwesenheit als daran, dass ihre Leistungen nie veröffentlicht wurden. Anderl Heckmair, Reinhold Messner, die Huberbuam - Namen, die selbst Menschen geläufig sind, die mit dem Bergsport nicht so viel am Hut haben. Aber wie sieht es mit Henriette d’Angeville, Loulou Boulaz oder Ines Papert aus? Gerade im 19. und 20. Jahrhundert schrieben die teilweise sogar Hohn und Spott ausgesetzten Bergsteigerinnen ihre Bergabenteuer kaum nieder. Und wenn sie es taten, fanden sie häufig keine Publizisten. Bis heute hat sich zum Glück einiges getan! Auf alpenverein.de werden die Leistungen von Frauen seit Beginn des Alpinismus in den Fokus gestellt und beleuchtet, was sich im DAV eigentlich so tut.

[kk]

[ 10 ]  Kletterführer Sauerland
    
 
Mitte Februar ist im Geoquest-Verlag der Kletterführer Land der tausend Berge für das Sauerland erschienen. In der Neuauflage werden alle Klettergebiete im Sauerland detailliert vorgestellt. Neben Updates zu neuen Routen in den etablierten Gebieten wurden auch einige kleine neue Gebiete integriert: In den letzten Jahren sind mit dem Wennefels, Mälo, den Borghauser Rissen und an den Lenneplatten einige neue Sektoren entstanden.

Der Kletterführer erscheint in bewährter Geoquest-Qualität mit detaillierten Karten und Beschreibungen, farbigen Fototopos und interessanten Info ums Klettern drumherum. Erstmalig arbeitet der Verlag bei diesem Führer mit dem Online-Portal Vertical-Life zusammen, so dass man auch elektronisch auf alle Infos und Topos zugreifen kann.

Fritz Blach, Gerald Krug: Land der tausend Berge - Kletterführer Sauerland, 240 Seiten, 29 Euro

[kk]

[ 11 ]  WebTipp: thefemaletraveller.de
    
 
Sara Glöckner aus Köln hat im letzten Jahr eine Online-Community für allein reisende Frauen gegründet: The Female Traveller. Zum Angebot der Seite gehören Reiseberichte (von der Redaktion und aus der Community), Foren und Gruppen, die Möglichkeit, eine Reisepartnerin zu finden, sich vor Ort zu verabreden und Kleinanzeigen von Frauen für Frauen - die Online-Community dient also dazu, sich zu vernetzen, austauschen und zu informieren.

Interessierte Frauen finden hier gesammelt alles rund ums Thema "alleine reisen" und müssen sich vor ihrer Reise nicht mühsam an vielen verschiedenen Stellen und Plattformen informieren. The Female Traveller bietet euch dabei einen geschützten Raum und eine Gemeinschaft, in der die Nutzerinnen von den Erfahrungen und dem Wissen der anderen Frauen profitieren.

 
Nutzerin Anna Z. schreibt: "Ich finde das wirklich toll, dass es jetzt so eine Website gibt! Ich hab ja schon öfter mal drüber nachgedacht, allein zu verreisen, aber so richtig getraut hatte ich mich dann doch nicht. Aber hier jetzt stelle ich fest, dass es anderen auch so geht, und wir können uns austauschen und Mut machen. Und natürlich auch aus den Erfahrungen von anderen lernen, die schonmal einen Solotrip gewagt haben. Klar ist im Moment noch nicht ganz so viel los, aber dieses tolle Projekt ist ja auch erst im September 2022 gestartet! Ich hab schon zwei Freundinnen mitgebracht, und wenn sich das erstmal rumspricht und durch die Decke geht, kann ich später behaupten, dass ich schon dabei war, bevor es groß wurde ;)".

Schaut einfach mal vorbei ...

[kk]

[ 12 ]  Die Gelbe Via Alpina
    
 
Raus aus dem Arbeitshamsterrad und ab in die Berge: 800 Kilometer zu Fuß über die Alpen mit 45.000 Höhenmetern in 2 Monaten. Das sind die Zutaten für das 200 Seiten starke Buch von Michael Schmitz. Die Wanderung führt durch Alpenregionen wie das Friaul, die Dolomiten, das Schnals- und Ötztal - bis hin zu den Lechtaler- und Allgäuer Alpen.

Die Via Alpina ist ein Netz bekannter Fernwanderrouten, wobei die Gelbe Route von Triest nach Oberstdorf kaum gegangen wird. Kein Wunder, denn zu Beginn ist nur wenig Wander-Infrastruktur vorhanden. Umso wichtiger ist der Kontakt mit den Menschen vor Ort: So drückt ein Pensionswirt dem Wanderer seine Autoschlüssel in die Hand, um zum nächsten offenen Restaurant fahren zu können. Ein andermal darf er im Garten eines exquisiten Hotels sein Zelt aufschlagen.

Das Unbekannte und eine grandiose Natur: Das macht den Mix dieser Alpenüberquerung aus. Einfache Gipfel wie der Matajur werden bestiegen, andere grandiose Berge wie der Pelmo, der Antelao oder die Marmolada dienen als großartige Wanderkulisse. In diesem Erfahrungsbericht wird jede Etappe beschrieben. Anekdoten, Wandertipps und Hinweise zu Übernachtungsmöglichkeiten helfen zukünftigen Wandernden, diese wunderbare Strecke zu entdecken. Mit einem Film über die Tour kann man sich auf das Naturerlebnis einstimmen. Die GPX-Daten dienen der Orientierung auch auf unmarkierten Streckenabschnitten (Links dazu im Buch). Ein Abenteuer mitten in Europa.

Michael Schmitz: Die Gelbe Via Alpina, 200 Seiten, 25 Euro (E-Book 9,90 Euro).

[kk]

[ 13 ]  Neues aus dem Conrad Stein Verlag
    
 
Eine lange Küste mit zahlreichen Inseln, Karstbergen, tolle Täler und gleich mehrere UNESCO-Weltkulturerbestätten laden in Kroatien zu abwechslungsreichen Wanderungen ein - Kulturfans kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Naturliebhaber.

Das Buch beschreibt 23 Tageswanderungen in verschiedenen Regionen, z. B. in Istrien, an den Plitvicer Seen oder an der dalmatischen Küste. Zu jeder Tour gibt es Tipps für Wanderer mit Kind und Hund und Informationen zu Anreise, Einkehrmöglichkeiten, Markierungen u. v. m. Karten und Höhenprofile ergänzen die genauen Wegbeschreibungen, GPS-Daten zu jeder Tour können im Internet kostenlos heruntergeladen werden.

Wolfgang Barelds: Wanderführer Kroatien - 23 Tageswanderungen, 160 Seiten, 14,60 Euro


    
 
Die Autorin beschreibt 25 Wandertouren im Hochtaunus und im Rheingau, die durch ihre Vielfältigkeit gekennzeichnet sind. Von der kurzen Wanderung, die mit Geocaches gewürzt ist, bis zum anspruchsvollen Wochenendtrip mit Klettersteig-Einlagen am Rhein ist jede Spielart genussvollen Wanderns vertreten. Bei allen Touren gibt es Hinweise, ob die Wanderung für Kinder, Hunde oder Buggys geeignet ist und in vielen Fällen werden Varianten beschrieben, um die Tour den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Die Ausgangspunkte sind meistens mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, aber in jedem Fall sind Parkmöglichkeiten in der Nähe beschrieben. Bei fast allen Wanderungen gibt es Einkehr-Tipps, bevorzugt in Lokalen, die regionale Spezialitäten anbieten. Das Buch bietet kompakte Infos mit Kartenausschnitten im Maßstab 1:50.000/1:75.000; das handliche kleine Format ist ideal für unterwegs.

Andrea Preschl: Wanderführer Taunus und Rheingau - 25 Tageswanderungen, 160 Seiten, 14,90 Euro

[kk]

[ 14 ]  Die Waldbrandgefahr nimmt zu
Der Sommer steht in den Startlöchern, wir Wanderenden auch. Aber es hat sich etwas verändert in unserem Wald, es wird dort immer trockener. Wir werden in Zukunft auf unseren Touren mit der Gefahr von Waldbränden rechnen müssen. Welche Tipps geben uns die Profis und wer hilft, wenn der Wald brennt?

 
Über persönliche Kontakte während der Fluthilfe an der Ahr durften wir die Hilfsorganisation @fire kennenlernen. Das regionale Team von @fire mit seinen ca. 60 Mitgliedern aus den Bereichen Feuerwehr, Rettungsdienst, Forst und Katastrophenschutz ist in Rösrath beheimatet. @fire ist aus dem Gedanken entstanden ein Netzwerk von Feuerwehrleuten zu gründen, dass die Mitglieder nach internationalen Standards ausbildet und ausrüstet. Mittlerweile ist der Verein zu einer kleinen, aber sehr flexiblen deutschlandweiten Organisation mit über 450 Mitgliedern herangewachsen. Die komplette Arbeit ist über Spenden finanziert!

 
Neben der Kernkompetenz, der nationalen und internationalen Waldbrandbekämpfung kann @fire mittlerweile auch andere Felder der Katastrophenhilfe abdecken. So konnte @fire innerhalb von 24 Stunden ein Team in das Erdbebengebiet der Türkei schicken und fünf Menschen das Leben retten. Das ist gleichzeitig wertvolle humanitäre Hilfe und das Sammeln von Erfahrungen für Katastrophen in Deutschland.

Die meisten Wald- und Vegetationsbrände sind leider auf fahrlässiges Verhalten von Menschen zurückzuführen. @fire gibt Verhaltenstipps für die kommende Waldbrandsaison:

- Rettungspunkte der Tour kennen
- App "Hilfe im Wald" nutzen (Notruf mit Standortangabe an Notrufleitstellen)
- Befestigte Wanderparkplätze nutzen, niemals heiße Fahrzeuge auf Vegetation parken
- Keine Zufahrten blockieren, mögliche Behinderung von Einsatzfahrzeugen
- Keine brennenden oder glühenden Gegenstände wegwerfen
- Verzicht auf Feuer in der Natur (lieber Butterbrote und Thermoskanne mitnehmen)
- Kleinste Brände stets frühzeitig melden
- Bei akuter Gefahr auf jeden Fall Ruhe bewahren
- Flüchten vor Waldbrand immer quer zum Wind; möglichst nach unten oder höhengleich
- Nicht in Hängen bleiben, wenn sich Feuer von unten nähert - Flucht zur Seite
- Gebiete ohne oder mit wenig Bewuchs aufsuchen (Geröll, Ufer, Straßen)
- Ein feuchtes Tuch schützt vor Funkenflug und Rauch
- Anrückenden Einsatzkräften ggfs. einweisen

Die Arbeit von @fire kann durch Spenden (zweckgebunden für Rösrath über Stichwort "Team NRW (3-31)") oder eine Fördermitgliedschaft unterstützt werden.

[av]

[ 15 ]  Veranstaltungen bei grenzgang
    
 
Zehn Monate verbringt Martin Engelmann auf Sizilien, belohnt wird er mit wunderbaren Bildern von Ätna, wildromantischen Küsten, den Liparischen Inseln und Palermo. Archäologische Spuren und großartige Architektur verraten, dass Fremde schon immer die Reize der Mittelmeerinsel schätzten. Martin selbst liebt die Insel-Küche, aber auch das Brauchtum und den Charme pittoresker Dörfer und verwinkelter Altstädte. Am Ende der Inselmonate will er vor allem eines: Bald zurückkommen!

Sizilien - Insel im Licht
Reisereportage mit Martin Engelmann
23.04.2023, 14:00 Uhr, Filmforum NRW



    
 
Wer sich nach Südengland begibt, reist in die Vergangenheit, denn seine Landschaften verbergen uralte Geheimnisse! Zwischen Dover nach Land’s End erlebt Martin Engelmann die Mystik von Stonehenge, wandelt auf den Spuren von König Arthus und hält an den Steilküsten der Jurassic Coast die Spuren versunkener Erdzeitalter fest. Selbst in den Fischerdörfern und gepflegten Gärten wird Geschichte im Heute sichtbar. Vergangenheit und Gegenwart - in einer Reisereportage vereint!

Magisches Südengland - Von Dover nach Cornwall
Reisereportage mit Martin Engelmann
23.04.2023, 18:00 Uhr, Filmforum NRW


    
 
Sven Meurs ist Jäger - Bilder-Jäger! - und portraitiert die heimische Tierwelt und Landschaft. Erstaunlicherweise gelingt es vielen seltenen Tieren, sich mit dem Menschen zu arrangieren. Aber wie, fragt sich Sven Meurs, ist der gegenwärtige Zustand unserer Natur? Also reist er von den Küsten im Norden bis auf die Alpengipfel im äußersten Süden und fotografiert Eisvogel und Kegelrobbe, Wolf und Wisent. Ein Abbild der Schönheit, Einzigartigkeit und Fragilität unserer Natur!
Dieser Livestream ist ein Augenöffner, der das unbekannte, wilde Gesicht von Deutschland zeigt. Mit reichlich Fachwissen und einer guten Prise Humor schildert Sven Meurs die Erlebnisse seiner Suche und liefert manche Idee für nachhaltigeres Handeln gleich mit.

Deutschlands letzte Wildnis - Die Rückkehr der Natur?
Livestream mit Sven Meurs
20.04.2023, 19:30 Uhr

[kk]

Impressum
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Sascha Bach [sb], Friedgard Diehl [fd], Monique Heimann [mh], Rainer Jürgens [rj], Bernd Koch [bk], Kalle Kubatschka [kk] (verantwortlich), Carola Niemann [cn], Jonas Ruf [jr], Axel Vorberg [av], Hans-Peter Wagner [hpw].
Redaktionsschluss für die Mai-Ausgabe: 20.04.2023
Kontakt: webmaster@alpinews.de
Web-Archiv/Newsletter abbestellen: www.alpinews.de
Auflage: 36.462 Empfänger

 
 



Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


Aktion:
130 freiwillig

Kostenloser Aufkleber
für dein Auto



Die Kölner Hütte im Rosengarten



Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte