Startseite  >  ALPINEWS  >  Archiv der ALPINEWS
 

ALPINEWS 08/2023


Newsletter des Kölner Alpenvereins
    
 
ISSN: 1617-0563 / 267. Ausgabe / 25. Jahrgang
Köln, 05.08.2023

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Kölner Alpenverein und die Redaktion der ALPINEWS wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen dieser Ausgabe unseres Newsletters!

Inhalt
[ 01 ]  23.000 Mitglieder
[ 02 ]  AlpinVisionen 2023/2024
[ 03 ]  Gesucht: Beisitzer*in für das Archiv
[ 04 ]  DAV-EhrenamtsInfoAbend
[ 05 ]  Alpen.Leben.Menschen.Inklusion.Wandern
[ 06 ]  Neues vom Deutschen Alpenverein
[ 07 ]  Neuerscheinungen von Versante Sud
[ 08 ]  Neuauflage: Schweiz plaisir West
[ 09 ]  Kompass: Öffi Touren Nordtirol
[ 10 ]  Altmühltal und Fränkisches Seenland

Service - Kölner Alpenverein
Mein Alpenverein - Mitglieder-Service - Info-Service - Mitglied werden
Mitglieder-Vorteile - Vorteile bei unseren Partnern - Twitter - Facebook - Instagram
Angebotsübersicht: Klettern, Wandern, Bergwandern, Bergsteigen, Mountainbiken, Familienbergsteigen, Ski-/Snowboardfahren, Ski-/Schneeschuhtouren,
Vorträge - AlpinVisionen, Ausbildungskurse

[ 01 ]  23.000 Mitglieder
 
Mit dem Beitritt von Nicola Neuendorff aus Bergisch Gladbach im Juli hatte der Kölner Alpenverein erstmals mehr als 23.000 Mitglieder.

Darüber freuen wir uns riesig!

Nicola kann sich auch freuen - sie erhält:

- die beitragsfreie Mitgliedschaft für das Jahre 2023,

- einen Übernachtungsgutschein für die Kölner Eifelhütte und

- einen Übernachtungsgutschein für das Kölner Haus / Hexenseehütte.

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, dass unsere Gemeinschaft von Bergsportlerinnen und Bergsportlern für die Zukunft stärkt und unsere Werte unterstützt. Je stärker wir sind, desto besser können wir uns für unsere Ziele - wie zum Beispiel Natur- und Klimaschutz, Jugendarbeit und Leistungssport, Hütten und Wege - einbringen und einsetzen!

Werden auch Sie Mitglied unserer starken Gemeinschaft!

[kk]

[ 02 ]  AlpinVisionen 2023/2024
Bei den AlpinVisionen 2023/2024 erwarten uns fünf namhafte Referenten: Andreas Künk, Heinz Zak, André Baumeister, André Schumacher und Alexander Huber. Vier der Vortragenden sind für fleißige Besucher*innen der AlpinVisionen "alte" Bekannte!


 
Irland Wild Atlantic Way - 13. Oktober - 19:30 Uhr

Andreas Künk war seit 2007 immer wieder zu Gast in Köln, bei den AlpinVisionen und beim Kölner AlpinTag. Er ist selbständiger Fotograf, Alpinist und Buchautor. Geboren 1968, lebt und arbeitet er in Schruns (Vorarlberg) und ist seit vielen Jahren als Vortragender unterwegs. Seit 1985 führen ihn zahlreiche Reisen und Bergtouren u. a. in die Westalpen, nach Afrika, auf die arabische Halbinsel, nach Ost- und Südostasien, Nepal, Iran, Russland, Georgien, Armenien, Türkei sowie nach Alaska. Dabei bestieg er über 100 Fünf- und Sechstausender. Publikationen in zahlreichen Fachzeitschriften und alljährlichen Kalendern folgten Bildbände. Sein ganz spezieller und humorvoller Vortragsstil begeistert uns immer wieder!


 
Tirol - 3. November - 19:30 Uhr

Das Klettern und Fotografieren begeisterten den Österreicher Heinz Zak schon früh. Durch spätere Reisen wurde daraus letztlich eine Berufung. Er übernahm den Stil des Freikletterns, den er im Yosemite Valley kennenlernte und beeinflusste damit die Art des Kletterns in seiner Heimat. Eine andere Entdeckung in den USA, die Slackline, ließ ihn in dieser Kunst zum Pionier in Europa werden. Zudem begann er schon damals, mit der Fotokamera Persönlichkeiten der weltweiten Kletterszene der Öffentlichkeit vorzustellen. Darüber hinaus publizierte er Bildbände über seine Bergheimat. Heinz war unzählige Male und zuletzt 2019 mit "Abenteuer in der Senkrechten" bei uns zu Gast in Köln. Wir sind auf seinen neuen Vortrag sehr gespannt.


 
Gletscher - 12. Januar - 19:30 Uhr

André Baumeister ist der "Neue" im Reigen der Referenten der kommenden Saison. Er studierte Geografie und Geologie. Neben Forschungsaufenthalten in Israel, im Senegal und Praktika in den USA, Peru, Spanien und der Schweiz leitete er zahlreiche Exkursionen im Alpenraum, nach Südafrika, Norwegen und Spitzbergen. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Landschaftsentwicklung, Glaziologie und die Arbeit mit Geoinformationssystemen. Nebenbei arbeitet er als Fotograf und hält zahlreiche Vorträge zu seinen Reise- und Arbeitsschwerpunkten. André ist DAV-Bergwanderleiter und führt mit stetig wachsender Begeisterung Gruppen zu seinen "Lieblingsorten". Er wird uns die Faszination für das "nicht mehr so ewige Eis" an Beispielen auf der ganzen Welt näherbringen.


 
Wildes Europa - 23. Februar - 19:30 Uhr

André Schumacher, geboren 1974 in Rostock, studierte in Potsdam Architektur und später in Edinburgh Bildende Kunst, Design und Philosophie. Nach drei Jahren als Architekt auf den Kanarischen Inseln gab er seinen Job auf und reiste mehrere Jahre mit dem Fahrrad durch Südamerika. Seither arbeitet er als Fotograf und Geschichtenerzähler. André ist Mitglied der renommierten Agentur für Photos & Reportagen laif. Von seinen Reiseabenteuern berichtet er mit viel Humor und auf Großleinwand in aufwändig produzierten Film- und Fotoshows. Über die erste Episode "Kanaren zu Fuß" berichte er 2018 bei uns. Nun sind wir neugierig, wie seine Geschichte mit Jenni weiterging und wie sich sein Vagabundenleben 2.0 weiterentwickelt hat.


 
Zeit zum Atmen - 15. März - 19:30 Uhr

Der 1968 geborene Bergführer Alexander Huber zog es 1998 vor, seine Laufbahn als Physiker aufzugeben und einem unbekannten Weg in die Berge zu folgen. Bergsteigen in jeder Form ist seine Passion. Durch Kraft und Wille konnte er sich immer wieder Träume erfüllen. Der elfte Grad im Sportklettern, die Speedrekorde an den Bigwalls, die erste Rotpunktbegehung der weltberühmten Eternal Flame und die Free-Solo-Begehung an der Großen Zinne sind Eckpunkte. Darüber hinaus tritt Alexander erfolgreich in der Öffentlichkeit auf. Neben den acht Büchern sind es mehr als 2.000 Vorträge, mit denen Alexander begeistert. Zu uns nach Köln kommt er zum 5. Mal - zuletzt hat er uns 2014 mit seinem Vortrag "Licht der Berge" fasziniert!


Eintrittskarten
Eintrittskarten: Gibt es seit dem 15.07.2023 über den Online-Vorverkauf auf unserer Webseite und in der Geschäftsstelle. Im Vorverkauf sind die Eintrittskarten 2 Euro günstiger als an der Abendkasse. Die Abendkasse öffnet um 18:30 Uhr.

[kk]


[ 03 ]  Gesucht: Beisitzer*in für das Archiv
    
 
Der Kölner Alpenverein hat folgende ehrenamtliche Tätigkeit zu vergeben:


Beisitzer*in für das Archiv


In unserem Archiv werden viele Dokumente, Fotos und Ausstellungsstücke aufbewahrt. Die Pflege und Organisation der Archivalien wird über ein kleines Team von derzeit drei Personen unterstützt.

Deine Aufgaben:
- Leitung und Organisation des Archivteams
- Pflege, Erhalt, Ausbau und Digitalisierung des Sektionsarchivs
- Kontakte mit Anbietern von archivrelevanten Dokumenten
- Suche nach lückenfüllenden Informationen in externen Quellen
- Erforschung der Sektionsgeschichte und Erstellen von Dokumentationen

Deine Stärken:
- Interesse an der Sektionsgeschichte und der deutschen Geschichte
- Freude am Umgang mit alten Dokumenten und deren Archivierung
- Teamfähigkeit und Organisationstalent im ehrenamtlichen Umfeld

Wir bieten Dir:
- Eigenverantwortliches Arbeiten je nach Interesse und Bedarf
- Fortbildungen zum Thema und Unterstützung durch den Bundesverband
- Sitz und Stimme im Gesamtvorstand der Sektion
- Ersatz aller Auslagen, die im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit anfallen

Bitte wende dich bei Interesse gerne an Monique Heimann oder Kalle Kubatschka.

    
 

Auf der Seite Ehrenämter zu vergeben sind alle aktuellen Ausschreibungen für ehrenamtliche Tätigkeiten in unserer Sektion zu finden. Derzeit werden ebenfalls gesucht:

Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit

Beauftragte*r für die Sektionsbusse

Mitarbeiter*in für die Redaktion unserer Vereinszeitschrift

Bei Interesse oder Fragen wende dich bitte an die jeweiligen Ansprechpersonen.

[kk]

[ 04 ]  DAV-EhrenamtsInfoAbend
    
 
Der Kölner Alpenverein ist mit über 23.000 Mitgliedern der zweitgrößte Sportverein der Stadt Köln. Unser umfang- und abwechslungsreiches Angebot und die Erhaltung unserer Hütten und Wege meistern wir mit zirka 500 Ehrenamtlichen. Ohne unsere vielen Aktiven und ihren unermüdlichen Einsatz wäre unsere Sektion nicht das, was sie ist.

Du bist an einem Ehrenamt interessiert, weißt aber noch nicht so genau, was dich interessiert oder wie du dich engagieren kannst? Du hast genaue Vorstellungen und jedoch bisher nicht gefragt? Oder du kennst jemanden mit Interesse?

Dann sei gerne am 8. August um 19 Uhr digital via MS-Teams bei unserem ersten DAV-EhrenamtsInfoAbend dabei. Plane zirka 60 Minuten für diesen Austausch ein. Teilnehmen kannst du über diesen Link: An Teams-Besprechung teilnehmen. Den Link kannst du auch gerne weitergeben.

Monique und Annette aus dem Referat für Ehrenamt freuen sich auf dich! Es wäre toll, wenn du ein Teil unserer Ehrenamtsfamilie werden möchtest.

[mh]

[ 05 ]  Alpen.Leben.Menschen.Inklusion.Wandern
Am Sonntag, 2. Juli 2023, fand in Diepeschrath/ Dünnwalder Wald die Wanderung zum A.L.M.-Aktionstag statt. Der Kölner Alpenverein hatte unter anderem auch die Bewohner und Bewohnerinnen von Haus Linde der Sozialbetriebe der Stadt Köln (SBK) zu einer gemeinsamen Wanderung eingeladen. Die auch für Menschen im Rollstuhl machbare und geführte Wanderung ging im Gebiet der Bergischen Heideterrasse unter anderem durch den Wildpark in Dünnwald und ermöglichte den Wanderern und Wanderinnen auch ein abkühlendes Fußbad im Mutzbach.

 
An der Grillhütte in Diepeschrath konnten sich die Gäste und die ehrenamtlich tätigen Wanderleiter*innen und Helfer*innen anschließend bei Bratwurst, Kuchen und Gemüse-Snacks stärken. Alle waren richtig gut drauf, es wurde viel gelacht und geschwatzt. Alle waren sich einig, der Kontakt zwischen dem Haus Linde und der Sektion soll gehalten bleiben und ein nachhaltiges Angebot des DAV soll geschaffen werden.

 
Die Maßnahme wurde vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und von der Aktion Mensch gefördert und finanziert.

[ht]

[ 06 ]  Neues vom Deutschen Alpenverein

Deine Grenze - Deine Entscheidung - Ein Film über persönliche Grenzen: Um die Themen Grenzverletzungen und sexualisierte Gewalt niederschwellig in der Jugend- und Sektionsarbeit anzusprechen, gibt es jetzt den neuen Film der JDAV. Der Moderator Tobias Krell (bekannt als "Checker-Tobi" in der ARD) führt einfach und leicht verständlich durch das Thema und zeigt Anlaufstellen in JDAV und DAV sowie externe Beratungsstellen auf. Der Film kann gut in der Jugendarbeit genutzt werden - auch ohne selbst Expert*in in dem Themenbereich zu sein.


    
 
Hauptgeschäftsführer*in für den DAV gesucht:
Der Bundesverband des Deutschen Alpenvereins sucht ab 1. Januar 2024 eine*n Hauptgeschäftsführer*in unbefristet in Vollzeit. Erwartet wird eine managementorientierte Hochschulausbildung mit mehreren Jahren Führungserfahrung im Vereins- und Verbandsmanagement oder ähnlichen Aufgabenstellungen sowie eine kontaktstarke und teamorientierte Persönlichkeit, die in der Lage ist, die Anforderungen einer differenzierten Verbandspolitik zu analysieren, darzustellen und mit diplomatischem Geschick und der nötigen Zielstrebigkeit effizient umzusetzen. Interessent*innen finden die vollständige Ausschreibung auf alpenverein.de.



Sommer meines Lebens - Teil 2 und Teil 3 der Videoserie von Markus und Franz sind erschienen. Dabei geht es auf den "Berliner Höhenweg" und zusammen mit Johanna aus dem Klimaschutzteam des DAV auf die "Wildspitze". Vorher hat Markus von Johanna seinen CO2-Fußabdruck berechnen lassen (Kurzvideo) und war doch ziemlich geschockt von seinen Mobilitätsemissionen. Mit seinem Campingbus war er im letzten Jahr sehr viel unterwegs, was ihn dazu bewogen hat, nun etwas zu ändern: In die Berge will er nur noch mit dem ÖPV fahren, insgesamt weniger häufig, aber dafür bei den einzelnen Touren länger unterwegs sein.


    
 
10 Jahre alpenvereinaktiv: In diesem Jahr wird alpenvereinaktiv 10 Jahre alt! Seit 2013 bündeln die Alpenvereine DAV, ÖAV und AVS ihr Know-How auf dem digitalen Tourenportal: Über 17.000 AV-Touren, mehr als 600 AV-Hütten oder auch das beliebte AV-Kartenmaterial, all das liefert das praktische Tool. Einen Rückblick auf das erfolgreiche Jahrzehnt gibt Teamleiter Georg Rothwangl im Interview.

Nur Mitglieder von AVS, OeAV und DAV können über das Pro-Abo (29,99 Euro) die Alpenvereinskarten digital sowohl auf der App als auch im Online-Portal nutzen.

Außerdem gibt es vergünstige Pro-Abos für die Ehrenamtlichen in den Sektionen für 24,99 Euro. Infos wie ihr diese erhalten könnt, findet ihr auf DAVintern.


    
 
Last-Minute-Hüttenbett: Manchmal möchte man spontan raus in die Berge. Das Problem: Andere hatten bereits die gleiche Idee. Wo findet man jetzt noch einen freien Schlafplatz? Welche Hütte hat noch freie Betten? Genau dafür gibt es jetzt eine Karte, auf der nur die DAV-Hütten angezeigt werden, die heute oder morgen Nacht noch freie Betten haben.

Die Daten kommen aus dem Online-Hütten-Reservierungssystem (OHRS) und daher werden auch nur solche DAV-Hütten angezeigt, die an dieses System der alpinen Verbände angeschlossen sind. Es wird noch daran gearbeitet, auch die Hütten des ÖAV und AVS mitaufzunehmen, um den Nutzen der Karte noch zu verbessern.

[kk]

[ 07 ]  Neuerscheinungen von Versante Sud
    
 
Das Valtellina bietet zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Fans, an erster Stelle steht hier unangefochten das Klettern in all seinen Formen: Einseillängen- und Mehrseillängen-Sportklettern ebenso wie Trad. In der Reihe von Versante Sud sind erst kürzlich ein Boulder- und ein Klettergarten-Führer erschienen, bis heute fehlt jedoch eine Ausgabe zu den Multipitch-Routen jenseits des berühmten Tals Val Masino.

In diesem Buch werden die vielen Sport- und Trad-Routen in den Gebieten Val Gerola, Val Masino, Val Malenco, Aprica, Val Grosina, Bormio, Valfurva, Val di Dentro und Laghi di Cancano beschrieben, die man bis dato nur in den Aufzeichnungen der Erschließer oder in wenigen, inzwischen nicht mehr auffindbaren alten Kletterführern finden konnte.

Die Routen in diesem Führer können alle an einem Tag geklettert werden, egal ob Sport- oder Trad-Route. Alpinistische Routen mit Übernachtung in Hütte oder im Biwak werden nicht behandelt. Die beschriebenen Routen können meist das ganze Jahr über geklettert werden, nur im Winter könnte es bisweilen zu kalt sein.

Federico Bagarin, Alessandro Codecà: Valtellina Rock Hohe Wände, 367 Seiten, 36 Euro


    
 
Erstbegeher erzählen: Der vorliegende Kletterführer umfasst eine Auswahl von 53 alpinen Routen in den Dolomiten im Schwierigkeitsgrad von V bis VII. Sie wurden alle von den Autoren Grill/Kluckner zusammen mit Freunden erstbegangen und eingerichtet.

Entsprechend sorgfältig und detailliert sind die Beschreibungen und Topos. Große, ansprechende Übersichts- und Wandbilder erleichtern die Orientierung und Routenfindung. Ein besonderer Wert wurde nicht nur auf die Charakterisierung der einzelnen Touren gelegt, sondern auch auf das umliegende Gebiet, in welches sie eingebettet sind. Zeichnungen und Bilder verdeutlichen die Einzigartigkeit der vorgestellten Gebirge in den Dolomiten. Eine weitere Besonderheit dieses Kletterführers sind die spannenden, humorvollen, aber auch philosophischen Erzählungen und Geschichten zu den vorgestellten Erstbegehungen. Beim Durchblättern und Lesen dieses künstlerischen Werkes entstehen Interesse und die Lust, die vorgestellten Gebiete und Routen zu erkunden.

Heinz Grill, Florian Kluckner: Dolomiten 53 Routen und Erlebnisse, 432 Seiten, 35 Euro

[kk]

[ 08 ]  Neuauflage: Schweiz plaisir West
    
 
Schweiz plaisir West Band 1 beschreibt die schönsten Klettergebiete von Fribourg über das Berner Oberland bis hin zu den beliebten Klettereien am Susten-, Grimsel- und Furkapass.

Die Gebiete vom Wallis über den Kanton Waadt bis in die Haute-Savoie und Chamonix findest du im Band 2. Die neue Auflage beinhaltet 3 neue Gebiete und zahlreiche Ergänzungen und Neutouren in altbekannten Gebieten. Insgesamt warten 370 neue Seillängen auf dich! Einige alte Routen und Gebiete wurden gestrichen, da diese nicht mehr den Plaisir-Kriterien entsprechen. Viel Spaß in der wohl schönsten Kletterlandschaft der Schweiz!

Sandro von Känel: Schweiz plaisir West Band 1, 348 Seiten, edition filidor, 48 CHF

[kk]

[ 09 ]  Kompass: Öffi Touren Nordtirol
    
 
Wandern als Sportart an sich ist klimafreundlich. Zumindest isoliert betrachtet, denn die individuelle An- und Abreise mit dem Auto erzeugt dennoch unnötige Emissionen.

Dieser Wanderführer möchte aufzeigen, dass es auch anders geht: Er stellt 37 Wanderziele in Nordtirol vor, die unkompliziert mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden können. Ganz ohne Abstriche, dafür mit zahlreichen Vorteilen: Nachhaltige und bequeme An- und Abreise, keine Parkplatzsuche und -kosten, Überschreitungen ohne lästiges Zurückwandern zum Parkplatz und Gipfelerfolge für alle Fitnesslevel.

POW (Protect our Winters) ist die treibende Kraft hinter dem Buch. Die junge Umweltschutzorganisation hat die grandiosen Tourenziele für Nordtirol erwandert. Erweitert wird der Führer durch die interaktive Plattform Bahn zum Berg. Der Führer zeigt die vielen Möglichkeiten an Touren, die es mit einer öffentliche Anreise gibt. Ganz nach dem Motto: Wer die Natur und das Klima schützen möchte, sollte nicht auf sie verzichten müssen.

Öffi Touren Nordtirol, Kompass Karten GmbH, 272 Seiten, 15 Euro

[kk]

[ 10 ]  Altmühltal und Fränkisches Seenland
    
 
Entdecken Sie eine Perle Bayerns - die Region zwischen Nürnberg im Norden und Eichstätt im Süden, Feuchtwangen im Westen und Regensburg im Osten. Autor Andreas Haller nimmt Sie mit auf Tour entlang der Altmühl, des heiligen Flusses der Kelten. Der Führer hat 320 prall gefüllte Seiten und 130 Farbfotos, die Ihnen die Schönheit einer der sonnigsten Regionen Deutschlands zeigen. Mehr als 120 Orte warten auf Entdeckung. 55 Karten und Pläne inklusive Übersichtskarten des Altmühltals, des Fränkischen Seenlands sowie des Gewässersystems der Altmühl verschaffen Ihnen optimale Orientierung in der weiten Natur Frankens. 18 GPS-kartierte Wandertouren erschließen Ihnen die Region im Norden Bayerns. Zahlreiche Kurz-Essays vermitteln interessante Hintergrundinformationen. Der Führer inkludiert auch die Nutzung der mmtravel App.

Ökologisch, regional und nachhaltig wirtschaftende Betriebe sind kenntlich gemacht. Alles akribisch vor Ort für Sie recherchiert. Die bewährten Tipps und Hinweise machen Ihre Tour durch das Altmühltal zu einem gelungenen individuellen Erlebnis. Die Geheimtipps von Andreas Haller verraten besonders lohnende Ziele, Restaurants oder Unterkünfte.

Andreas Haller: Altmühltal und Fränkisches Seenland, Micheal Müller Verlag, 320 Seiten, 19,90 Euro

[kk]

Impressum
Herausgeber: Deutscher Alpenverein, Sektion Rheinland-Köln e.V. (Kölner Alpenverein)
Redaktion: Sascha Bach [sb], Friedgard Diehl [fd], Monique Heimann [mh], Rainer Jürgens [rj], Kalle Kubatschka [kk] (verantwortlich), Carola Niemann [cn], Hildegard Troske [ht], Axel Vorberg [av].
Redaktionsschluss für die September-Ausgabe: 20.08.2023
Kontakt: webmaster@alpinews.de
Web-Archiv/Newsletter abbestellen: www.alpinews.de
Auflage: 37.579 Empfänger

 
 



Die aktuelle Ausgabe
unserer Sektionszeitschrift
gletscherspalten
finden Sie im Archiv als PDF oder als E-Paper bei ISSUU.


Aktion:
130 freiwillig

Kostenloser Aufkleber
für dein Auto



Die Kölner Hütte im Rosengarten



Otto Welter - Der Tod in der Gletscherspalte