Startseite  >  Veranstaltungen
 

Mitgliederversammlung


      Einberufung der ordentlichen

Mitgliederversammlung 2024

gemäß § 19 Abs. 1 der Satzung


04.04.2024   


Liebe Mitglieder,

am 23. Mai 2024 findet um 19:30 Uhr unsere jährliche, ordentliche Mitgliederversammlung statt. Der Vorstand lädt Sie sehr herzlich dazu ein!

Bitte nehmen Sie sich an diesem Abend die Zeit, sich über die aktuellen Entwicklungen im Kölner Alpenverein zu informieren, die Zukunft unseres Vereins mitzugestalten und sich an den Wahlen zu den Vereinsgremien zu beteiligen.

Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme!

Der Vorstand



Veranstaltungsort: Aula der Königin-Luise-Schule, in Köln. Bitte nutzen Sie den Eingang in der Albertusstraße 19A. Über diesen Eingang gelangen Sie barrierefrei mittels Aufzug in den Sitzungssaal im 1. OG.



Tagesordnung

1.   Begrüßung
2.   Totengedenken
3.   Ehrung der Wettkämpfenden
4.   Emissionsbericht 2023
5.   Geschäftsbericht des Vorstands
6.   Jahresrechnung 2023 und Ergebnisverwendung
7.   Bericht der Rechnungsprüfenden
8.   Entlastung des Vorstands
9.   Wirtschaftsplan 2024
10.   Satzungsänderung
11.   Wahlen zu den Gremien
12.   Verschiedenes


Allgemeine Informationen zur Mitgliederversammlung

Bitte reichen Sie Sachanträge und Vorlagen an die Mitgliederversammlung sowie Wahlvorschläge schriftlich bis 14 Tage vor dem Tag der Versammlung beim Vorstand des Kölner Alpenvereins ein.

Grundlage für die Einberufung und Durchführung der Mitgliederversammlung sind die Satzung  und die Geschäftsordnung der Mitgliederversammlung .

Die volljährigen Mitglieder haben Sitz und Stimme in der Mitgliederversammlung, können wählen und gewählt werden (Kategorien: A, B, C, D).

Bitte bringen Sie Ihren gültigen DAV-Mitgliedsausweis mit und tragen Sie sich am Eingang in die Teilnehmerliste ein.


Anlagen zur Mitgliederversammlung

Die Jahresabschlüsse 2023 zu Serfaus und Köln sowie der Wirtschaftsplan 2024 sind (teilweise) noch in der Erstellung und werden hier spätestens 14 Tage vor der Mitgliederversammlung veröffentlicht.

Jahresabschluss Serfaus 2023 
Jahresabschluss Köln 2023 
Wirtschaftsplan 2024 
Satzungsänderung 


Satzungsänderung

In diesem Jahr gibt es mehrere Gründe für Änderungen an der Satzung:
a) Änderungen an der Mustersatzung für die Sektionen
b) Einführung des "Teams der vier Vorsitzenden"
c) kleinere Anpassungen an die Realität
d) Anpassung der Satzung an geschlechtersensible Sprache

Die vom Vorstand vorgeschlagenen Satzungsänderungen  sind im Änderungsmodus von MS Word dokumentiert und farblich gekennzeichnet. Wenn Sie Fragen zu den vorgeschlagenen Satzungsänderungen haben, dann richten Sie diese gerne vorab an Kalle Kubatschka.

a) Änderungen an der Mustersatzung für die Sektionen

Die Hauptversammlung des DAV hat in 2023 in der Mustersatzung für die Sektionen einige Änderungen beschlossen, die wir übernehmen müssen. Diese Passagen sind gelb markiert: §§ 2, 2a, 2b, 13, 19.

b) Einführung des "Teams der vier Vorsitzenden"

Bisher haben wir den 1., den 2. und den 3. Vorsitzenden, die sich in dieser festen Reihenfolge vertreten. Die Leitung der Sektionsgremien wie Mitgliederversammlung, Vorstand und Gesamtvorstand sind durch die Satzung starr beim 1. Vorsitzenden angesiedelt.

Da in nächster Zeit einige personelle Änderungen an der Vereinsspitze anstehen und die Suche bzw. Findung von Nachfolgenden erfahrungsgemäß nicht einfach ist, hat sich der Vorstand in drei Klausurtagungen Gedanken dazu gemacht und einen Lösungsvorschlag erarbeitet: Mit der Einführung des "Teams der vier Vorsitzenden" soll eine Flexibilisierung erreicht und die Einstiegshürde bzw. Hemmschwelle zur Übernahme eines Amts an der Vereinsspitze ein Stück weit abgebaut werden.

Zukünftig soll die Mitgliederversammlung vier gleichberechtigte Vorsitzende wählen, die die anfallenden Aufgaben unter sich verteilen können - auch während laufender Amtsperioden. Dadurch kann der Vorstand z.B. auf Änderungen im privaten Umfeld (Job, Familie etc.) der Vorsitzenden reagieren und die Aufgaben nötigenfalls anpassen bzw. neu verteilen. Mitgliedern des "Teams der vier Vorsitzenden" kann auf diese Weise auch die Möglichkeit geboten werden, in ein Amt an der Vereinsspitze hineinzuwachsen und schrittweise mehr Verantwortung zu übernehmen.

Auch bisher verteilt der Vorstand seine Aufgaben über die Absprachen in der Geschäftsordnung des Vorstands . Zukünftig soll die Geschäftsordnung des Vorstands auch die gegenseitige Vertretung der Vorsitzenden und die Gremienleitung regeln.

Das "Team der vier Vorsitzenden" soll dabei maximal aus zwei Personen des gleichen Geschlechts bestehen. Damit wollen wir der Geschlechterverteilung in unserem Verein Rechnung tragen und auch diverse Menschen berücksichtigen.

Eine Anmerkung des 1. Vorsitzenden in eigener Sache: Die Anforderungen an ein so exponiertes Ehrenamt wie dem des 1. Vorsitzenden ändern sich immer schneller und wurden in den letzten Jahren auch immer höher. Wenn wir auch zukünftig eine ehrenamtliche Leitung unseres Vereins gewährleisten wollen, müssen wir dazu das nötige ehrenamtsfreundliche Umfeld schaffen: Die Möglichkeiten für die Ausübung dieses Amtes müssen verbessert, vereinfacht und zukunftsfähig gestaltet werden. Ebenso muss erreicht werden, dass der Einstieg in dieses Amt leichter und flexibler wird.

Die Passagen zur Einführung des "Teams der vier Vorsitzenden" sind türkis markiert: §§ 13, 16, 22, 25.

c) kleinere Anpassungen an die Realität

§ 17 letzter Satz: Dieser Passus steht seit 1995 in der Satzung und wurde bisher noch nie eingehalten. Auch nicht von den damals amtierenden "Satzungsvätern", die ihn in die Satzung geschrieben haben. Da wir in diesem Punkt nicht an Vorgaben gebunden sind, macht es keinen Sinn, hier etwas festzuschreiben, was in der Praxis nicht gelebt wird.

§ 19 Abs. 2: Im Jahr 1995 hatte die Sektion weniger als 5.000 Mitglieder. Die 200 Mitglieder entsprachen seinerzeit ca. 4 Prozent der Mitglieder des Vereins. Mittlerweile sind wir um das fast fünffache gewachsen. Die 200 Mitglieder entsprechen jetzt weniger als 1 Prozent der aktuellen Mitgliederzahl. Eine Anhebung dieser Mindestregelung erscheint dem Vorstand als sinnvoll.

d) Anpassung der Satzung an geschlechtersensible Sprache

Der Vorstand hat die Anpassung der Satzung an geschlechtersensible Sprache für alle Geschlechter einstimmig beschlossen und bittet die Mitgliederversammlung um Zustimmung. Diese Passagen sind grün markiert: §§ 13, 16, 18, 20, 22, 23, 24, 25, 26.


Geplanter weiterer Ablauf und die Folgen der Satzungsänderung:
- MV 2024: Beschluss der Satzungsänderung auf Vorschlag des Vorstands.
- MV 2024: Neuwahl des 2. Vorsitzenden nach "alter" Satzung.
- 2024 Q2: Genehmigung der Satzungsänderung durch den DAV Bundesverband
- 2024 Q3: Eintragung der Satzungänderung ins Vereinsregister - erst nach erfolgter
  Eintragung ist die geänderte Satzung rechtskräftig.
- ab 2024 Q3: Ausschreibung für das "Team der vier Vorsitzenden" gemäß neuer
  Satzung.
- 2024 Q3: Änderung der "Geschäftsordnung der Mitgliederversammlung" (Anpassung
  an die geänderte Satzung).
- 2024 Q4: Beschluss der "Geschäftsordnung der Mitgliederversammlung" durch den
  Gesamtvorstand.
- MV 2025: Erste Wahl des "Teams der vier Vorsitzenden" nach der geänderten
  Satzung, gemäß § 13 und Übergangsregelung in § 25.
- 2025 Q2: Anpassung der "Geschäftsordnung des Vorstands" an die geänderte
  Satzung und deren Beschluss durch den Vorstand.
- 2025 Q2: Information der Mitglieder über die Aufgabenverteilung im "Team der
  vier Vorsitzenden" durch den Vorstand in den Sektionsmedien.


Wahlvorschlag des Vorstands

Zur Mitgliederversammlung 2024 endet im Vorstand die Amtszeit folgender Ämter:
2. Vorsitzende*r, Schriftführer*in, Referent*innen für Hütten und Wege sowie Naturschutz.

Darüberhinaus müssen im Vorstand Ersatzwahlen für vakante Ämter erfolgen.

Im Gesamtvorstand müssen einige Gruppenleiter*innen und/oder Beisitzer*innen neu gewählt werden.


VORSTAND

2. Vorsitzende*r:Turan Caglayan (Ausschreibung)
Schriftführer:Frank Berthold

Referenten*innen:
Ehrenamt:Danuta Fuchs (Ausschreibung)
Hütten und Wege:Dirk Hürtgen
Naturschutz:Matthias Josko
Öffentlichkeitsarbeit:NN (Ausschreibung)


GESAMTVORSTAND

Gruppenleiter*innen:
Handicap-Klettergruppe:NN
Regenbogen-Gruppe:Inga Stademann
Tourengruppe:Hans Bökels

Beisitzer*innen:
Ausbildung:Markus Dörner (Ausschreibung)
Kölner Haus:Andreas Paulus (Ausschreibung)
Naturschutz:NN (Ausschreibung)
Archiv:Jürgen Greggersen
Redaktion gletscherspalten:Meike Hansen


Wahlvorschläge von Mitgliedern

Bisher liegen dem Vorstand keine Wahlvorschläge von Mitgliedern vor.



Anträge an die Mitgliederversammlung

Bisher liegen dem Vorstand keine Anträge von Mitgliedern vor.



------------------------------------------------------------------------------
Quelle: /cgi-bin/page.cgi?859
Deutscher Alpenverein - Sektion Rheinland-Köln e.V. - © 04.04.2024